Homepage der Konrad Duden Werkrealschule Mannheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Schulprofil

Die Konrad-Duden Werkrealschule ist eine zweizügige Werkrealschule.

Im Schuljahr 2010/2011 besuchen etwa 255 Schüler unsere Schule. Sie kommen meist aus der Rheinaugrundschule, aber auch vereinzelt aus der Pfingstberg Grund- und Werkrealschule

 

Leitziele:

  • Wahrnehmung sozialer Aufgaben
  • Erziehung zu Verantwortung für die Gemeinschaft
  • Das Schulleben wird von allen (mit-) gestaltet
  • Ganzheitliches Lernen
  • Vermittlung von Schlüsselqualifikationen zum Erwerb einer Ausbildungsreife
  • Praxisbezogenes Lernen
  • Erwerb von Medienkompetenz

 

Seit dem Schuljahr 2005/ 2006 haben wir in den Klassen 5, 6 und 7 Sprachförderkurse im Fach Deutsch. Die Klassen werden in kleinere Gruppen eingeteilt, um somit die schwächeren Schüler zu fördern und die guten Schüler zu fordern.

Für Kinder, mit nicht ausreichenden Deutschkenntnissen, haben wir einen Kurs „Deutsch für Anfänger“ eingerichtet.

In der Klassenstufe 6 arbeiten wir mit der örtlichen Polizeidienststelle in dem Projekt „Gewalt, nein danke“ zusammen.

Für die Klassenstufen 7 bis 10 bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz eine Ersthelferausbildung an.

Seit dem Schuljahr 2005/2006 ist unsere Schule Projektschule im Rahmen der Medienoffensive Schule II . Wir arbeiten mit dem Landesinstitut für Schulentwicklung in Stuttgart am Projekt „Arbeitsräume im Internet für Schulen“ Kurs Sprachförderung eng zusammen.

Wir sehen den Einsatz und die Erprobung multimedialer Inhalte als selbstverständlich an. Zum einen wird der Unterricht für die Schüler motivierender und interessanter, zum anderen fördern wir dadurch das selbständige Lernen und Üben, das Vertiefen von Lernstrategien und den Gewinn der Sicherheit im Umgang mit dem PC. Dies wiederum sind Fähigkeiten und Fertigkeiten, die als Grundlage für die spätere berufliche Ausbildung dienen.

 

 

 

Berufswegeplanung

Den Einstieg in die Berufswegeplanung beginnen wir ab

Klasse 5 mit

  • Berufe kennen lernen im Rahmen unterrichtlicher Inhalte.
  • Erste Erfahrungen mit der Berufs- und Arbeitswelt durch projektorientierte Erkundung eines landwirtschaftlichen Betriebes.

Klasse 6

  • Projekt Berufe und Ausbildungsstellen in unserem Stadtteil

Klasse 7

  • Projekt „Wir im Marktgeschehen
  • Besuch der Jobmesse „Jobs for future“ in Mannheim

Klasse 8

  • Orientierung in Berufsfeldern ( Mach`s richtig und Beruf aktuell)
  • Berufsberater im Unterricht
  • Besuch des Berufsinformationszentrum Mannheim BIZ
  • Besuch der Jobmesse „Jobs for future“ in Mannheim
  • Vierzehntägiges Berufspraktikum
  • Berichtshefte führen
  • Bewerbungstraining

Ausbildungsreifetraining für die 8. Klassen an sechs Schulen:

Konrad-Duden-Werkrealschule
Das Ausbildungsreifetraining wird in drei Blöcken, möglichst nah am Praktikum, angeboten. Sie beinhalten u. a. Stärken - Schwächen - Analyse, Präsentationstechniken, Berufsbilder, Benimmregeln, Vor- und Nachbereitung des Pratikums, Gestaltung von Bewerbungsmappen usw. Alle Schüler/innen werden eingeladen, sich im ikubiz weiter beraten zu lassen.


Klasse 9

  • Bewerbungstraining
  • Einzelberatung der Schüler durch die Berufsberatung an der Schule
  • Besuch der Jobmesse „Job for future“
  • Erkundung Berufsschule
  • Wahlpraktikum in den Ferien

 

 

Sozialpädagogen/innen des ikubiz in Klasse neun Werkrealschule :

 

Konrad-Duden-Werkrealschule


Die Maßnahme bietet den Schulabgänger/innen (9. Klasse) eine intensive Begleitung bei ihrem Übergang in Ausbildung oder in weiterführende Schulen. Dafür sind die Sozialpädagogen/innen in der Regel einen Tag der Woche direkt in der Schule vor Ort anzutreffen. Die Schülerinnen und Schüler innenstadtnaher Schulen werden am Nachmittag im ikubiz bzw. im Computer-/Serviceladen bei ihren Bewerbungen unterstützt und weiter beraten. Für die Schülerinnen und Schüler innenstadtferner Schulen bleiben die Kollegen/innen zur Beratung und Unterstützung am Nachmittag vor Ort in der Schule